LiSA - Lernen in Schule & Alltag

Sozialpädagogische Arbeit an Grundschulen und im Wohnumfeld

Aufgrund der Initiative der Stadt Göttingen wurde das Projekt LiSA im Mai 2009 ins Leben gerufen. Die Jugendhilfe Göttingen e.V. ist Projektträger und bietet mit dem LiSA Projekt sozialraumorientierte Schulsozialarbeit für drei Göttinger Grundschulen an.

Das Angebot von LiSA richtet sich an Kinder, Eltern und Lehrer der Grundschulen Hagenberg- Egelsberg und Brüder-Grimm-Schule.

Ausgehend von der gemeinsamen Beratungsstelle in der Pfalz-Grona-Breite werden Kontakte zu Institutionen und anderen Beteiligten im Umfeld der Schulen hergestellt und/oder gepflegt.

Die Ziele des Projektes sind:

  • Förderung von Bildungschancen und Abbau von Benachteiligungen
  • Gesundheitsförderung durch Prävention und Intervention
  • Integrationsunterstützung von Familien mit Migrationshintergrund

Die Ziele werden auf unterschiedlichen Ebenen umgesetzt:

  • Unterstützung, Beratung und ggf. Vermittlung oder Begleitung zu anderen Fachdiensten, für Eltern und Kinder in konkreten Problemsituationen.
  • Kooperationen, Netzwerkaufbau und –Pflege im Stadtteil zur nachhaltigen Verbesserung der strukturellen Bedingungen für die Beteiligten im Umfeld Schule.
  • Entwicklung und Durchführung von geeigneten Projekten und Angeboten an den Schulen und im Wohnumfeld, zur Mitgestaltung des Schullebens und der Unterstützung von (benachteiligten) Familien.

Weitere Informationen zu LiSA finden Sie hier.

LiSA-Team

LiSA-Team
Ansprechpartnerin Hagenbergschule
Frau Ruth Zinner
Tel.: (0551) 38 91 97 53
zinner@jugendhilfe-goettingen.de


Ansprechpartnerin Egelsbergschule
Frau Esra Jess
Tel.: (0551) 38 91 97 51
jess@jugendhilfe-goettingen.de


Ansprechpartnerin Brüder-Grimm-Schule
Frau Leonija Wegener
Tel.: (0551) 38 91 97 52
wegener@jugendhilfe-goettingen.de